Warum Harriet?

Wir haben unseren Frauen-Newsletter Harriet genannt. Harriet Tubman hat sich auf bemerkenswerte Weise für Menschenrechte eingesetzt. Harriet Tubman war schwarz. Das bedeutete, dass ihr Kampf noch schwerer war.

Uns Frauen bei DiB ist wichtig: Wir wollen nicht nur Frauen zeigen, wir wollen auch Vielfalt zeigen. Frauen, die vielfältig sind, haben doppelte Hürden in unserer Gesellschaft zu bewältigen. Mit unserer Namensgebung wollen wir Euch, uns und alle anderen darauf aufmerksam machen.

Harriet Tubman lebte von 1820-1913 und wurde unter Sklaverei in Maryland/USA geboren. Mit fünf Jahren wurde sie verkauft und musste als Dienstmädchen arbeiten. Sie wurde mehrfach stark misshandelt und oft weiterverkauft. Wir können nur ahnen, wie sehr sie gelitten hat. Trotzdem oder vielleicht gerade deshalb entwickelte sie eine unglaubliche Stärke. Schon als Jugendliche schützte sie einen anderen Sklaven vor Misshandlung. Daraufhin wurde sie stark am Kopf verletzt und erkrankte an Narkolepsie.

Mit 29 Jahren floh sie nach Philadelphia und lernte das “Underground Railroad” kennen - ein geheimes Netzwerk aus Abolitionist*innen, also denjenigen, die gegen die Sklaverei gekämpft haben, und ehemaligen Sklav*innen. Die Organisation hatte das Ziel, Sklav*innen aus dem Süden in den Norden zu retten. Harriet Tubman wurde zu einer der Hauptaktivist*innen und befreite unzählige Menschen aus der Sklaverei. Ihre Unerschrockenheit und ihr Mut eilten ihr bald voraus, sie war schon zu Lebzeiten eine gefeierte Frau. Gleichzeitig engagierte sich Harriet Tubman im Norden und unterstütze die Gründung von Schulen und kollektiven Projekten. Sie stecke all ihr Geld und ihre Zeit in die Gemeinschaft, ohne den kleinsten Funken Egoismus.

Und nein, das ist noch nicht alles. Während des amerikanischen Bürgerkrieges half sie den schwarzen Soldaten, indem sie als Krankenschwester aktiv wurde. Auch an einer Kampagne, bei der über 700 Sklav*innen befreit wurden, nahm sie teil.

Nach dem Krieg machte Harriet Tubman sich dann unter anderem für Frauenrechte stark.

Es ist unfassbar, wie viel Stärke und Energie Harriet Tubman bewies. Und das, während die Gesellschaft sie mit den Füßen getreten hat.

Wir haben Harriet so viel zu verdanken, wir sind dankbar, dass sie so furchtlos und stark war. Harriet hat diese Welt zu einem besseren Ort gemacht. Deswegen möchten wir sie würdigen.

Lea Brunn

Lea
für DEMOKRATIE IN BEWEGUNG

Das Foto wurde von Thomas Hawk auf Flickr unter Creative Commons BY-NC 2.0 veröfentlicht.

Politik ist nicht nur Männersache! Harriet informiert Dich alle drei Monate über spannende Themen, Frauen* und Veranstaltungen zum Thema Frauen*politik und Geschlechterpolitik. Wir wollen anregen, vernetzen, diskutieren. Sei dabei!

Jetzt anmelden